BAHN-Features - nur deutsch / german only

english version

Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Siehe direkt unter www.jbss.de

Wesentliche Neuerungen BAHN 3.86:

 

Wesentliche Neuerungen BAHN 3.85:

Release 2:

Release 3:

 

 

Wesentliche Neuerungen BAHN 3.84:


• Textdaten als Unicode (16bit/Zeichen) kodiert, dennoch ab Windows98 aufwärts lauffähig
• Namen von Objekten können Kleinbuchstaben und Sonderzeichen enthalten, z.B. Umlaute
• Anzeige von Rangierpunkten ausschaltbar, neue Bauform weißes halbrundes Schild
• Netzausdehnung 32768x32768 Elemente
• weitere Bauformen für Prellbock / Streckenende / Signale
• hierarchische Depot-Struktur "Name:Gleis", Gleisnummern 1..99 pro Depot
• Depots haben Lang- und Kurznamen (16 Zeichen / 4 Zeichen)
• Depots alle Bauformen für alle Fahrwege verfügbar
• Vmax 600km/h
• 3 Zugkategorien (Reisezug, Güterzug, Sonderzug) und mehr Zuggattungen
• Zuglänge max. 200 Elemente/Fahrzeuge
• 3-fach-Haltestellen, auch bei als Haltestellen bedienten Taktpunkten
• Doppelhaltestelle wird vom 2.Zug auch bedient, wenn erster schon ein Stück vorgefahren und nun dort blockiert ist
• Texte im Streckennetz können individuelle Farben haben, sofern nicht seitlich benachbart
• Langsamfahrstellen und Signale können einzeln unsichtbar gemacht werden
• Zeitangaben können Wochentage enthalten (Taktpunkte, Züge, Signalanlagen, Verzweigungsweichen etc.)
• Aus- und Einrücken als Dienstfahrt kann für jede Fahrt eines Zugs extra definiert werden
• einige neue Optionen an Datenwechselpunkten
• Signalelemente und Signalanlagen getrennt: Jedes Element und jede Anlage haben einen eindeutigen Namen, Elemente können mehrere Anlagen schalten und von mehreren Anlagen abhängig sein
• Vorsignale für alle vorhandenen Hauptsignalbauformen
• kombinierte Haupt- und Vorsignale für alle Signalbauformen außer Straßenbahnsignale
• Langsamfahrstellen können linien-/zugnummernabhängig arbeiten
• Infotext von 10000 Zeichen für jede Linie
• Streckennetz kann mit Hintergrund-Bitmap hinterlegt werden
• Anzeige von Zugdaten (Linie/Kursnummer) auch in abstrakter Anzeige 1:2 und 1:4 sowie analog dazu Objektdaten (Nummer/Name) ab 1:4 aufwärts
• Streckennetz erweitert um unterirdische Ebenen -1 bis -4, neue Technologie für Tunnelstrecken
• Hilfesystem auf CHM umgestellt (für W*ndows V*sta)
• permissives Fahren
• mehr nutzerdefinierte Landschaftssymbole pro Netz
• diverse Fehler korrigiert, stattdessen neue eingebaut

Release 3:

 

Wesentliche Neuerungen BAHN 3.83:


• Bahnübergänge blinken, auch reverses Blinken möglich
• neue Bahnübergangssignale (Wechsellicht, Gelb-rot-Licht), weitere neue Signale
• Signalfarben in abstrakter Anzeige konfigurierbar (Standard rot/grün)
• neuer Fahrweg "Feldweg" für Straßenfahrzeuge
• grobe Statistik über tägliche Einsatzzeit pro Zug sowie Summe
• Länge lokale Infotexte je maximal 10000 Byte
• Zugtexte im Streckennetz auch auf transparentem Hintergrund (Linie / Kursnummer)
• Umstellung auf 24bpp Farbtiefe, Wegfall Farbpalettenunterstützung
• Hintergrundfarben normal/abstrakt/Karte getrennt und frei wählbar
• Kreuzungsweichen (DKW, EKW) auch mit Bahnsteig
• Taktpunkte und Haltestellen neue Bauform mit nur "T"/"H" + Bahnsteig
• Suche nach Fahrwegsymbolen: Einschränkung auf aktuelle Bauform möglich
• Einrückstatus kann beim Editieren eines Zugs manuell gelöscht werden
• Datenwechselpunkt: Angabe Ausrück-/Einrückzeit beim Zug kann gelöscht werden
• neuer Zoomfaktor vergrößerte Anzeige 6:1
• bis zu 50 Dateien mit nutzerdefinierten Landschaftsgrafiken pro Netz (1800 Symbole)
• neues Datenformat für Fahrzeuge (bisherige nutzerdefinierte Fahrzeuge können weiter genutzt werden)
• variablere Fahrzeuglänge und -breite, mehr Farben, pro Fahrzeugsatz max. 16 Fzge., keine maximale Gesamtlänge mehr
• senkr. Darstellung von Fahrzeugen mit Überlappung, Trennung Dach/Front/Heck
• Spitzenlichtwechsel bei über 1400 Fahrzeugen nachgerüstet
• Lichtwechsel getrennt von Panto-Wechsel, d.h. auch bei Fahrt "rückwärts" wird korrektes Licht angezeigt (z.B. E-Loks)
• Einige Fahrzeuge wurden korrigiert bzw. ergänzt
• bis zu 100 nutzerdefinierte Fahrzeugdateien pro Netz (=16000 Fahrzeuge)
• extra Grafiken bei Anzeigemaßstab 2:1 und größer ("Zoom2"), optional ausschaltbar
• z.Zt. verfügbar Fahrwege und einige Gebäude, einige Signale, etwa 1600 Fahrzeuge
• integriertes Editorwerkzeug für Zoom2-Fahrzeuge

 

BAHN-Version BAHN 3.81:

• markierter Bereich im Streckennetz kann mit Maus geändert werden
• rechte Maustaste im Streckennetz öffnet lokales Menü
• Bildschirmrollen mit rechter Maustaste gebremst (variabel einstellbar)
• Genauere Berechnung der Zug-Geschwindigkeit, Beschleunigung 0.05 bis 3.00m/s²
• Fahrzeugliste zeigt alle Züge mit diesem Fahrzeug
• Zugtabelle mit Schaltern "Aufsuchen" und "Verfolgen"
• Bis zu 40 nutzerdefinierte Fahrzeugdateien pro Netz
• bis zu 40 UZG-Dateien pro Netz, 1440 nutzerdefinierte Landschaftssymbole
• Hot-Key "U" führt zum zuletzt genutzten Block nutzerdef. Symbole
• Linienverwaltung erweitert: Name bis zu 8 Zeichen, Kopieren bei Erzeugen neue Linie, max. 2000 Linien
• Kopieren/Einfügen via Zwischenablage auch mit Linien und Depotdaten
• Signale und Kontakte mit Linien- und Depotliste, Signalanlagen ohne Signal sind zulässig
• Signalanlagenelemente mit Ausschaltwirkung in Gegenrichtung und Rückschaltzeit
• Schaltkontakte und Signale mit Bahnsteig
• Wegfall AUS-Kontakte in 2 Richtungen, stattdessen Option "AUS in Gegenrichtung" auch für Kontakte
• Bahnübergangssignale auch auf eigenem Bahnkörper
• neue Signalbauformen (4-Punkt-Straßenbahnsignal, höhere Lichtsignale, jeweils rechts und links)
• Datenwechselpunkte: Name bis zu 16 Zeichen, Änderung Vmax und Rangierlänge
• Dispatchernachrichten: maximal 200, Anzeige Tag (relativ) und aktuelle Linie
• Genauere Meldung von Verspätungen
• Logging erweitert (u.a. Anzeige Tag, Planzeit an Taktpunkten und bei Verspätungsmeldungen)
• Log-Punkte mit Wirkrichtung[en]
• Warnungen beim Löschen von Objekten und bei seltsamen Dateinamen abschaltbar
• Auto-Stop-Zeit mit Tageszähler
• maximale Zahl Langsamfahrstellen, Haltestellen, Rangierpunkte je 40000
• maximale Zahl Weichen 60000, Taktpunkte 20000, Datenwechselpunkte 10000, Depots 4000
• Depotnamen bis 8 Zeichen, Taktpunktnamen bis 16 Zeichen
• "top-most" Uhrfenster für Simulationszeit
• Anzeige Zugdaten im Streckennetz (im Normalmodus) erweitert
• Rangierpunkte mit variabler Wirkrichtung
• Speichern von bis zu 32 Kursorpositionen mit Kommentar und Rufzeit
• Bauformen einiger Grafiksymbole neu organisiert und erweitert (Haltestellen, Taktpunkte)
• Langsamfahrstellen mit mehr Bauformen und Angabe = 0 für Aufhebung, Wegfall der Ende-Schilder
• Datenwechsel, Rangierpunkte und einige Weichen mit zusätzlichen Bauformen (mit Bahnsteig)
• Hot-Key >F12< / >Strg+F12< für Fahrwegwechsel / Spiegeln Landschaft an Kursorposition
• Prellböcke mit Bahnsteig[en], alle Prellböcke / Fahrwegenden sind registriert
• Handhabung Bahnsteige an einfachem Fahrweg erweitert
• Doppelbahnsteige und Hallen (senkrecht) auch auf Straße

Die ältere BAHN-Version BAHN 3.80 ist Anfang 2002 erschienen und bietet folgende Neuerungen gegenüber BAHN 3.70:

• MS Windows 32Bit erforderlich (Win95 oder höher)
• Kreuzungsweichen DKW+EKW
• Redesign Gleise: waagerechte Gleise mittig, Gleise auf Schotter, Rasengleis
• Fahrwege auf Straßen (Bus) und Wasser (Schiff)
• Neue Varianten von Haltestellen und Taktpunkten (rot+blau)
• Abfahrten an Taktpunkten und Schaltzeiten von Signalen sekundengenau
• Nutzerdefinierte Grafik: 10 Dateien Landschaft, 8 Dateien Fahrzeuge pro Netz
• Neue und überarbeitete Gebäude, neue Fahrzeuge
• Bahnsteige in Kurven
• Streckennetz 16384x16384 Elemente
• Kopieren von Teilnetzen über Zwischenablage (Kopieren/Ausschneiden/Einfügen/Löschen), auch zwischen verschiedenen Netzen.
• Bewegung der Züge in kleineren Schritten
• Beschleunigung/Bremsen (Bremsen nur an Langsamfahrstellen, keine Zielbremsung zum Anhalten)
• Diverse Speicherbereiche vergrößert (Depots, Linien, Weichen)
• Längere Züge (bis 100 Fzge. bzw. Gleissymbole), Zugnummern 1..999 pro Linie
• Protokollierung (Logging/Verkehrszählung) mit Log-Punkten und Dispatchernachrichten
• Internationale Sprachanpassung (variable Fonts/Textressourcen in Textdateien *.lng statt binäre *.rtx)
• (wenn Sie eine Version für eine Fremdsprache übersetzen wollen, dann bitte vorher fragen, damit nicht mehrere die selbe Arbeit übernehmen)
• Import von Netzen als Textdateien (.bna-Dateien)
• Prellböcke/Gleisabschlüsse mit Wendezeit
• Bremsfaktor für Simulationsgeschwindigkeiten 2..19 (zur Anpassung an schnelle Hardware)
• Haltestellen mit Einstellungen: Zugtypen (individuell), Linienliste, Doppelhaltestelle, Wartezeitliste, Ein-Ausrücker, neue Höchstgeschwindigkeit
• Tausch von Fahrwegsymbolen im gesamten Netz / im markierten Teilnetz
• Anzeige Status Zugverfolgung im Fenstertitel
• Bis zu 1000 Backup-Dateien .nt2 zu einem Netz, Paßwortschutz für Netzdateien
• Erweiterung von Linienwechselpunkten zu Datenwechselpunkten
• Taktpunkte: neue Höchstgeschwindigkeit möglich, bis zu 3 Rücksetzzeiten
• Wechselweichen mit bis zu 3 Rücksetzzeiten
• Warnkreuzsignale auch für Linksverkehr und mit Schranken

Änderungen von BAHN 3.70 gegenüber der DOS-Version BAHN 3.59

• MS Windows erforderlich (3.1 oder höher)
• Verschiedene Probleme der DOS-Versionen entfallen
• (Speicherverwaltung, VESA-Grafik, Maussteuerung)
• Austausch von Textdaten über Windows-Zwischenablage möglich
• Ausgabe bei Statistikausgabe und über Zwischenablage ANSI-kodiert
• (Windows statt DOS)
• Kein spezieller Kartenmodus mehr
• (stattdessen als Zoomstufen M 1:32 bis 1:512 für jedes Editfenster)
• Menü "Modus" ersetzt durch Menü "Fenster", Bildschirmschoner-Modus entfällt
• Einige Dialoge wurden neu gestaltet
• Weniger Farben einstellbar
• Keine Änderung bei den Netzdateien: NT3-Dateien der Version 3.59 können geladen und gespeichert werden
• Einige Fahrzeuge wurden korrigiert bzw. ergänzt

Eingang / Enter BAHN